Auch Entwickler brauchen Platz zum Spielen

Kategorie "WordPress"

Die Google-Suche wird sozialer. Google+ wird dabei intensiver als Quelle für personalisierte Suchergebnisse herangezogen. Für Blogger ein wichtiger Grund, Blog-Artikel mit der Sozial-Plattform der Suchmaschine stärker, nahtloser zu verknüpfen und zusätzlich für ein reges Teilen redaktioneller Nachrichten zu sorgen. Dabei spielen Metadaten einer Google+ Mitteilung (Titel, Kurzbeschreibung, Bild – auch +Snippet genannt) eine nicht unwichtige Rolle, den genau diese Information trägt der Entscheidung bei, ob eine Mitteilung weitergereicht wird. Wie ein WordPress-Post richtig formatiert gehört, um in eine makellose aussehende und von der Länge passende Google+ Mitteilung verwandelt zu werden, zeigt dieser Artikel.

Weiterlesen ›

Aktualisiert am
15. Juni 2021

Früher oder später steht jeder Entwickler vor der Entscheidung: Wo eigene Code-Snippets – öffentlich zugänglich – speichern bzw. verwalten und dabei die Möglichkeit besitzen, diese in Beiträgen möglichst ohne Umstand einbinden zu können? Direkt im Blog? Dienstleister? Github:Gist ist für viele der Favorit. Für die Einbindung der eigenen Gist-Schnipsel hat Github eine JavaScript-Lösung vorgesehen, die den Code dynamisch in den Artikel einbindet. Der Nachteil: Es ruckelt beim Laden, zudem bleibt der Snippet nicht Feed- bzw. indexierbar, da kein fester Bestandteil der Seite. Abhilfe: Das Toolbox-Modul liest den Gist-Snippet ein, speichert diesen im Cache und gibt ihn an der gewünschten Stelle im WordPress-Artikel aus.

Weiterlesen ›

Aktualisiert am
10. Januar 2012

Das WordPress-Plugin Related Posts by Category erlaubt eine zuverlässige und anpassungsfähige Darstellungen der thematisch passenden Beiträge. Die aktuelle Kategorie dient dabei als Referenz. Es existiert mindestens eine Möglichkeit, benachbarte Posts eines Artikels mit nativen WordPress-Mitteln zu berechnen und auszugeben. Mit optionaler Ausgabe der zugewiesenen Vorschaubilder pro Beitrag. Inklusive exemplarischer CSS-Formatierung.

Weiterlesen ›

Aktualisiert am
2. Januar 2012

Irgendwann stößt jede functions.php an ihre Grenzen: Nahezu jede (kleinere) Funktionserweiterung im WordPress-Blog endet mit einem Eintrag in dieser Theme-gebundenen Datei, die eigentlich auch dafür gedacht ist. Kommt ein Blog in die Jahre, so ist die WordPress-interne Datei für Erweiterungen wortwörtlich mehrere DIN A4-Seiten lang – die Übersicht leidet, die Pflege kostet zunehmend Zeit. Das altbekannte Problem versucht das neue Plugin Toolbox anzugehen und in vielen Fällen sogar zu lösen.

Weiterlesen ›

Aktualisiert am
15. Juni 2021

Überdurchschnittlich oft wird die Frage gestellt, welche Techniken und Plugins zur Optimierung der Seitengeschwindigkeit ich als WordPress-Entwickler empfehle und bevorzugt einsetze. Nachfolgend werden Methoden zusammengefasst (vorgestellt sind sie ja hier bereits sehr ausführlich), die von mir im Laufe der Zeit programmiert wurden und sich an kleine bis mittlere Websites mit WordPress unter der Haube eignen.

Weiterlesen ›

Aktualisiert am
8. Juni 2011

In Zeiten von Datenschutz-„Unruhen“ begibt man sich als Blog-Betreiber auf die Suche nach Alternativen. Google Analytics oder WordPress.com Stats sind bereits aus vielen Blogs verschwunden – Piwik und andere Statisitk-Tools zählen Besucher auf immer mehr Blogs. Statify ist das kompakte Plugin für WordPress, gibt sich mit Weniger zufrieden und ist absolut Datenschutz-freundlich: Statify verzichtet komplett auf die Verarbeitung und Speicherung der IP-Adresse des Lesers.

Weiterlesen ›

Aktualisiert am
15. Juni 2021

‹ Ältere Artikel Neuere Artikel ›