Auch Entwickler brauchen Platz zum Spielen

9. Mai 2013 /

ImageOptim: PNG-Bilder um ein Vielfaches in der Größe verkleinern

PNG-Grafiken in der Größe verkleinern bei gleichbleibender Qualität ist die Kernaufgabe des Mac OS Tools ImageOptim. Ein ausführliches Review.
ImageOptim

In einem Artikel der Performance-Reihe wurden vier aktuelle Mac OS Anwendungen mit der Kernaufgabe Optimierung von PNGs vorgestellt. Zugleich offerierte der Beitrag einige wesentliche Pluspunkte der verlustfreien Komprimierung des im Web mittlerweile gängigen Formats. Diesmal wird der Fokus ausschließlich auf das Desktop-Tool ImageOptim gerichtet – eine komfortable Bereinigungsmethode nicht nur für PNG-Images mit strukturierter, erst vor kurzem überarbeiteter Bedienoberfläche. Die wahre Stärke der Applikation: Bilder – auch en masse – Mac OS-weit im Gewicht zu reduzieren. Dabei genügt ein Rechtsklick auf die Zieldatei.

Nativer Grafikverbesserer
Im Vergleich zu existenter Mac-Software mit der Spezialisierung auf Bildkomprimierung, läuft ImageOptim nativ unter Mac OS X Snow Leopard, setzt also keine (nach)installierte Umgebung Rosetta voraus. Zum Schnelleinstieg kann sich das kostenfrei erhältliche Programm auf Wunsch des Benutzers umgehend im Dock für Drag&Drop und zusätzlich im Menü für den Zugriff via Rechtsklick einnisten. Mehrauswahl erwünscht: Zahlreiche zu verarbeitende Dateien – gar ganze Verzeichnisstrukturen unterschiedlicher Tiefe – stellen die Anwendung keinesfalls vor Herausforderungen.

Eine in der Statusbar eingesetzte Fortschrittsanzeige signalisiert den ausgeführten Gesamtvorgang, abgearbeitete Objekte werden direkt in der Auflistung von anstehenden Aufgaben durch grüne Icons hervorgehoben. Nach der Fertigstellung der Dateiminimierung aktualisieren sich die Werte wie Größe und Kompressionsgewinn selbsttätig.

ImageOptim GUI
Smarte GUI von ImageOptim: Eine Zeile pro Datei

Doch aufgepasst, im Auslieferungszustand überschreibt ImageOptim die Originaldatei mit der verfeinerten Version des Bildes ohne vorherige Zustimmung seitens Nutzer. Für die Gegner der gut gemeinten Automatik halten die zahlreichen Einstellungen eine entsprechende Option parat, die vor dem eigentlichen Verkleinerungsprozess eine Sicherung des Originals zwecks notbedingter Wiederherstellung durchführt.

Positiver Effekt: Zur Säuberung des Bild-Quelltextes greift das Tool – sofern in den Optionen aktiviert – auf diverse Optimierungsbibliotheken (u.a. PNGOUT, PNGCrush, OptiPNG, AdvPNG) zu und nutzt dabei die jeweiligen Stärken der einzelnen OpenSource-Lösungen. Auch kann die Anzahl der Durchgänge stufenartig manuell justiert werden, um die CPU-Auslastung zu schonen und die resultierende Ausführungszeit auf das Nötigste zu minimieren.

ImageOptim komprimiert auch kleinere PNG-Bilder
PNG behandelt mit ImageOptim: Ergebnis beträgt 57 % der Originalgröße

Zusammenfassung
Professionelles, kompaktes und je nach Anzahl der internen Optimierungsrunden rasches Konzept für weiteren Performance-Schub einer Webseite durch die Minimierung der Dateigröße bei gleichbleibender Qualität. Abhängig von der Bildabmessung und abgebildetem Muster sind Optimierungen von bis zu 98 Prozent nicht unwahrscheinlich.

WordPress-Tipp am Rande
Für WordPress-Anwender empfiehlt sich ein Komprimierungsdurchlauf auf den kompletten uploads-Ordner, welchen ImageOptim je nach Umfang in einer halben Stunde in optimierter Form und viele Megabyte leichter zurückgibt. Die überschaubare Vorgehensweise der Aktion:

  • Verzeichnis per FTP auf die Festplatte laden
  • Ordner mit der Maus auf die Anwendung ziehen
  • Resultat abwarten und kontrollieren
  • Ausgabe auf den Server kopieren

Das WordPress-Plugin Optimus optimiert automatisch in WordPress hochgeladene Bilder. Dabei behandelt das Plugin jede Vorschau-Variante eines Bildes, die von WordPress bzw. Theme nach dem Upload angefertigt werden. Auf diese Weise sind auch wirklich alle Bildgrößen eines Fotos verlustfrei “komprimiert”.

Sergej Müller

[Der Autor]Sergej Müller ist enthusiastischer Software Engineer mit Schwerpunkten Webentwicklung, Apps und WordPress. Seit 2007 programmiert und vertreibt er wpSEO, das zugkräftige SEO-Plugin für WordPress-Blogs.

Thematisch ähnliche Beiträge